Dekoration

Die Dekoration ist das dritte Standbein der Buess AG. Unsere stilistischen Kenntnisse sowie die Erfahrungen traditioneller, historischer und moderner Ausführungstechniken, erlauben uns eine ornamentale Gestaltung auf allen möglichen Untergründen umzusetzen. Von Replikas historischer Bodenplatten oder dekorierter Scheiben, über grossflächige Wandschablonierungen, bis hin zu illusionistisch gemalten Dekorationen, können wir eine breite Palette an Dekorationsmalerei anbieten.

Ornamente in unterschiedlichsten Formen und Farben begegnen uns täglich, sei es als flächige Gestaltungen, Banddekorationen oder Einzelmotive. Über Jahrhunderte immer wieder in unterschiedlichster Art interpretiert und abgewandelt erlebten Ornamente ihre Blütezeit im 19. Jahrhundert.

Anfangs des 20. Jahrhunderts waren sie verpönt und wurden vergessen. Heute erleben dekorative Ornamente eine kleine Renaissance und werden wieder vermehrt zur Gestaltung stimmungsvoller Räume eingesetzt.

Maserierungen

Maserierte Wandverkleidung

Die kunsthandwerkliche Arbeitstechnik der Holzimitation ist eine Spielart der Trompe l’Oeil-Malerei und hat ihren Ursprung bereits in der Antike. Über Jahrhunderte hinweg wurde die Technik immer wieder auf unterschiedliche Art interpretiert – das Spektrum reicht von einer stilisierten Interpretation bis hin zu einer naturgetreuen Darstellung verschiedener Hölzer.

Mehr lesen

Schablonen

Schablonen an einer Wand

Für Raumgestaltungen mit repetitiven Mustern wurden vor allem bei den Dekorationsmalereien im 19. Jahrhundert Schablonen angefertigt und verwendet. Die zumeist aufwendigen Muster werden im Vorfeld auf ein behandeltes Papier gezeichnet und ausgeschnitten. Das Zeichnen und Herstellen der notwendigen Schablonen sowie das Aufbringen wird in traditioneller Handarbeit ausgeführt. Das Aufbringen des Dessins mittels Schablone auf der Wand beziehungsweise Deckenfläche erfordert viel Geschicklichkeit, Erfahrung und die richtige Materialauswahl.

Schablonen in der Werkstatt der Buess AG

Marmorierungen

Treppenhaus im Hotel Trois Rois in Basel

Wie bei der Maserierung findet sich der Ursprung der Technik der Marmorierung in der Antike. Für das Imitieren von diversen Marmor- und Steinarten werden seither verschiedenste Materialien und Auftragstechniken verwendet – auch hier reicht das Spektrum von einer stilisierten Interpretation bis hin zu einer naturgetreuen Darstellung.

Mehr lesen

Vergolden

Stuckatur von Hand vergolden

Die verschiedenen Techniken der Vergoldung – ob Poliment- oder Ölvergoldung – kommen im Bereich der Architekturoberflächen immer wieder zu Anwendung. Dies bei historischen, wie auch zeitgenössischen Objekten.
Die verschiedenen Vergoldungstechniken werden oftmals angewandt bei der Gestaltung und Restaurierung von Bilderrahmen und Möbeln.

Vergoldete Turmspitze einer Kirche

Illussionsmalerei

Mit Hilfe von Perspektiven, Licht und Schatten wird in der Illusionsmalerei (Trompe l’Oeil) Architektur und Natur imitiert.
Der Blick des Betrachters soll getäuscht und somit den Eindruck von Realität vermitteln.

Mehr lesen

Betonretuschen

In der modernen Architektur wird sehr oft Sichtbeton als Stilmittel eingesetzt. Durch ihre „natürliche“ Beschaffenheit weisen Betonoberflächen eine grosse Lebendigkeit und Tiefenwirkung auf. Zu grosse Farbunterschiede und Fleckenbildung als Folge unterschiedlicher Einflüsse werden oft als Mängel und als störend empfunden. Durch Retuschen oder Betonkosmetik kann die Oberfläche beruhigt und der Gesamteindruck mit relativ wenig Aufwand markant verbessert werden. Unsere restauratorische Erfahrung kann hier eins zu eins auf moderne Bauten übertragen werden.

Mehr zum Thema Betonretusche


Interesse an unseren Dienstleistungen?


Hier finden Sie uns:
Buess AG
Rickenbacherstrasse 7
4460 Gelterkinden
+41 61 985 88 55